Liebe*r {name},

Ein turbulentes Jahr neigt sich dem Ende zu und wir melden uns mit einem letzten Newsletter, bevor wir Weihnachten feiern und das neue Jahr willkommen heißen.

In kleiner Runde haben sich ein paar aktive Rigardus Ende Oktober bei Nürnberg getroffen, um über unsere Öffentlichkeitsarbeit zu sprechen und Ideen für neue Projekte zu spinnen. Mit frischem Input und Energie machten wir uns danach an die Überarbeitung der Website, die bald mit neuer Aufmachung online geht. 



                          Vier junge Leute sitzen auf einer Bank in der Sonne und essen Eis

Politische Bildung

Der Oktober endete für uns mit vier erfolgreichen Online-Workshops bei den Kritischen Einführungswochen der Unis in Jena und Leipzig. Zu den Themen „Othering in der Migrationsarbeit“ und „Menschenrechtsverletzungen an den EU-Außengrenzen“ kamen wir mit den zahlreichen Teilnehmenden in anregenden Austausch. Da dies unsere ersten interaktiven digitalen Angebote waren, freuten wir uns umso mehr über die vielen positiven Rückmeldungen.


                          Fünf Personen halten sich mit Abstand in einem Raum auf, alle tragen Masken über Mund und Nase und schauen in die Kamera.

Im Fokus liegen weiterhin Fördermöglichkeiten und neuerdings auch Online-Workshops für FSJ-Gruppen in Sachsen. Wir konnten uns bereits über zahlreiche positive Rückmeldung von sächsischen FSJ-Trägern freuen, mit denen wir Workshops im ersten Quartal des anstehenden Jahres realisieren werden. Die angefragten Themen reichen von Klimawandel als Fluchtursache bis hin zu Diskriminierungspräventation in der pädagogischen Arbeit. Wie immer gilt: Wenn du eine Idee hast, wo ein (digitaler) Workshop von uns gut reinpassen würde und du vielleicht schon einen Kontakt hast, freuen wir uns über deine Nachricht. Genauso freuen wir uns über Unterstützung im Arbeitskreis oder als Teamer*in für unsere Workshops!

Border Violence Monitoring Network

Das Border Violence Monitoring Network berichtet weiterhin über kollektive Abschiebungen und Gewalt an den EU-Außengrenzen. Der monatlich erscheinenden Report wird zunehmend durch Videos, die Pushbacks genauer analysieren, ergänzt. Videoanalysen erweisen sich als besonders effektiv, um die Abfolge der Ereignisse und Zusammenhänge darzustellen, wie in diesem Beispiel zu sehen ist (Inhaltswarnung: Gewalt gegen Menschen auf der Flucht). Außerdem war in den vergangenen Monaten ein Anstieg an Einschüchterungsversuchen in Form von Hausdurchsuchungen und willkürliche Handhabung gegenüber Freiwilligen und Mitgliedsorganisationen des Netzwerks vor Ort zu beobachten. Die dokumentierten Vorgänge sind keine Einzelfälle und wurden als Kriminalisierung von Solidarität zum ersten Mal in einem Report gesammelt veröffentlicht.


                          Bilder von Karten, auf denen Routen und automatisch aufgezeichnete GPS-Positionen von Handys zu sehen sind

Was uns bewegt

Seit Jahren stagniert das Asylsystem der Europäischen Union. Die Diskussion über einen neuen Migrationspakt und die Opposition gegen den Pakt (bestehend aus den sogenannten Visegrad-Staaten Ungarn, Polen, Tschechien und Slowakei) zeigt, dass kaum ein gemeinsamer Nenner gefunden werden kann, wie die Deutsche Welle näher beleuchtet. Zwei Monate nach Veröffentlichung der Pläne des neuen Pakts wird medial nicht mehr viel darüber berichtet. Dennoch bleibt es weiterhin wichtig über das Thema konstruktiv zu sprechen. Eine Arbeitsgruppe von BVMN hat zum Pakt eine Analyse veröffentlicht, die alternative Vorschläge für einen humaneren Umgang vorlegt.

Obwohl die Ausbreitung der Pandemie unsere Arbeit beeinflusst, schränkt sie uns nicht vollständig ein. Mit digitalen Konzepten passen wir uns an und sind weiterhin motiviert, Rigardu als Verein aktiv zu gestalten. Wenn du mitmachen möchtest, schick uns eine Mail an mail@rigardu.de. Für unsere Arbeit sind wir außerdem auf Spenden angewiesen, die mit einer Spendenquittung vom Verein von der Steuer abgesetzt werden können. Ganz neu dabei ist die Option direkt über PayPal  spenden zu können. 
Eine schöne Adventszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünschen

Deine Rigardus
Rigardu e.V.
Wurzner Straße 34
04315 Leipzig
Ändere Dein Abonnement    |    Online ansehen